Tour 2010: Mit Fahrrädern und Hunden von Deutschland nach Kambodscha

Bei unserer letzten großen Tour mit dem VW-Bus und Hund nach Indien, haben wir erkannt, wie schön es ist, ferne Länder auf dem Landweg zu bereisen. Wir können den Wechsel der Landschaften und Kulturen beobachten und die Atmosphäre jedes Landes intensiv spüren. Wir treffen einheimische Menschen abseits von allen Touristenpfaden und werden mit großer Offenheit und Gastfreundschaft empfangen. Wir sehen Orte und machen Erfahrungen, die uns bei einer Flugreise verborgen geblieben wären.

Doch wie wäre es wohl, einmal ohne den schützenden Panzer eines VW-Busses auf Reisen zu gehen? 

Mit diesen Gedanken begann unser Projekt und die abenteuerlichste Reise, die wir uns vorstellen konnten:

Mit dem Fahrrad und Hunden nach Kambodscha

Wir sind im Sommer 2010 in Deutschland gestartet und fuhren zunächst über den Donauradweg nach Rumänien an die Schwarzmeerküste. Dann verschifften wir uns mit der 'Sevastopol' nach Georgien. Von dort ging es weiter durch Aserbaidschan an das Kaspische Meer. Wir hatten Glück, auch dort konnten wir uns nach Kasachstan mit dem Fährschiff 'Professor Gül' übersetzen lassen. Nach massiven Visaproblemen in Kasachstan ging es weiter nach China. Dort mussten unsere Hunde 1 Monat in Quarantäne bleiben. Nach dieser nicht sehr schönen Erfahrung setzten wir unseren Weg nach Laos und Thailand fort und radelten schließlich in Kambodscha ein, dem Zielland.

Hier findet ihr die genaue Reiseroute, Informationen über die bereisten Strecke findet Ihr unter Länderinfos.

Unsere beiden Hunde durften laufen oder je nach Straßenverhältnissen in speziellen Anhängern mitfahren. Wir schlafen im Zelt, verpflegen uns mit den Produkten vor Ort und versuchen, uns emissionsfrei fortzubewegen.

 
Update 2012, 2013:

Kambodscha war ein herrliches Fleckchen für eine Auszeit - doch dann der Schock: Unser großer Hund Gomolf starb an einer schweren Krankheit.

Es zog uns weg von diesem Ort uns so radelten wir 2012 zu dritt durch Vietnam, Nordkambodscha und ganz Thailand. Ein Kraftakt bei dieser Hitze! Der Wunsch nach einer Ruhepause führte uns wieder nach Sihanoukville, Kambodscha. Diesmal verewigten wir den Ort unwiderruflich in unserer Familiengeschichte: am 27.10.2013 kam hier unser Sohn Maximilian Josef zur Welt.  

 

Update Tour 2014: Radreise durch Südostasien - mit Sohn Maximilian (geb. Okt. '13) und Hündin Diu (geb. Feb. '07)

Wir hatten das Gefühl, in Kambodscha eine Art Heimat gefunden zu haben. Doch seit unser Sohn dort geboren ist, stellten wir allmählich fest, dass wir dort nicht bleiben wollen. So entschlossen wir uns zu einer weiteren Radreise durch Südostasien. Die geplante Route: Nordkambodscha - Laos - Thailand - Myanmar. Nicht zuletzt wegen unserem Sohn wollen wir aber versuchen, es deutlich ruhiger angehen zu lassen als bisher.

 

 
 

Hier noch ein paar interne Links:

Das Wichtigste für eine gelingende Radreise ist das Material. Welche Produkte wir verwenden, seht Ihr unter Ausrüstung. Wie sie sich bewährt, lest Ihr unter Testberichte.  Hier findet Ihr die Fotos der Radreise aus Europahier geht's zur Bildergalerie aus Asien

Wir berichten unter anderem in der Zeitung Bayerwald Echo und im Schweizer Hundemagazin über unsere Erlebnisse. Unter Publikationen findet Ihr viele Berichte zum Nachlesen.

Bei Interesse an unseren Erlebnissen oder speziellen Fragen schreiben Sie uns eine email.

 

 
 

Gefällt Dir unsere Homepage? Benötigst Du noch etwas für Deine Ausrüstung? Klick zum Einkaufen auf einen unserer Partner-Links. So bekommen wir eine kleine Provision - und Du bezahlst keinen Cent mehr - Vielen Dank! :-)

Outdoor Ausrüstung kaufen bei globetrotter.de