Der Schuh, der keiner sein will: MBT's sind das Gegenkonzept zu gewöhnlichen Schuhen, denn mit ihrer speziell geformten Sohle sorgen sie nicht für einen sicheren Tritt sondern genau für das Gegenteil: Der Träger der MBT's steht auf den runden Sohlen eher instabil und muss das bei jedem Schritt durch kleine Bewegungen ausgleichen. Klingt unangenehm, ist es aber nicht. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase läuft man in MBT's normal und sicher. Die Effekte des „Wackelschuhs“ - so haben wir ihn getauft – sind sofort spür- und sichtbar. Der größte Vorteil: Man geht und steht automatisch gerade und aufrecht! Man muss sich nicht ständig ins Bewusstsein rufen, eine aufrechte Haltung einzunehmen – es passiert ganz von selbst, der Körper kann gar nicht anders.

Dies hat eine Reihe von Effekten, die ihr auf der Homepage von MBT nachlesen könnt. Hier unsere persönlichen Erfahrungen mit den Anti-Shoes: 

MBT FootwearAuf Michael hatten die MBT's umfassende und ungeahnte Auswirkungen. Er machte die Umstellung von normalen Schuhen auf MBT's radikal und trug selbst zu Hause nur noch den „Wackelschuh“. Während der ersten Wochen knackte und krachte es in seinem ganzen Körper, da er nun ständig in der aufrechten Haltung war. Eine alte Sportverletzung im Oberarm machte sich wieder bemerkbar. Zunächst mit Schmerzen, nach und nach aber wurde es besser und er konnte wieder Bewegungen machen, die vorher nicht mehr möglich waren. Seine – zuvor ständigen – Kreuzschmerzen wurden weniger und verschwanden zeitweise sogar ganz. All das war jedoch mehr oder weniger schmerzhaft. Zeitweise hatte er sogar Zahnschmerzen, da sich sein Kiefer in eine neue, geradere Position geschoben hatte.

Aus Gewichtsgründen nahm er nur ein Paar MBT-Sandalen mit auf unsere Radreise. Als es langsam kälter wurde, konnte er sie nicht mehr tragen und fürchtete sich ein wenig vor der Umstellung. Doch seine Sorgen waren unbegründet: Er begann, normales Schuhwerk zu tragen und hatte keinerlei Probleme damit. Das mag daran liegen, dass sein Körper nun wegen dem Radeln trainierter war. Oder die MBT's hatten seine Haltung nachhaltig korrigiert. Jedenfalls hat er seitdem insgesamt weniger Schmerzen, und das auch ohne Wackelschuh. Das halbe Jahr Dauerbenutzung ging allerdings nicht ganz spurlos an den MBT's vorüber:

Bei Sybille hatten die MBT's weniger starke Auswirkungen, es beschränkte sich im Wesentlichen auf das automatische Aufrecht-Gehen und darauf, dass sie wegen der neuen Art zu Laufen wieder lieber Gassi ging, anstatt wie sonst mit dem Rad zu fahren.

Wenn ihr uns fragt, sind die MBT's auf jeden Fall ihr Geld wert und absolut empfehlenswert. Einzige Nachteile sind der etwas klobige Look (bei den neueren Modellen aber schon viel besser), das hohe Gewicht und große Packvolumen. Für's Fahrradfahren oder Laufen im Gelände sind die Anti-Shoes nicht optimal. Um so empfehlenswerter sind sie auf Beton, in Gebäuden oder für Menschen, die lange stehen müssen.

 

War diese Information Hilfreich? Benötigst Du das Produkt für Deine Ausrüstung? Klick zum Einkaufen auf einen unserer Partner-Links. So bekommen wir eine kleine Provision - und Du bezahlst keinen Cent mehr - Vielen Dank!

Outdoor Ausrüstung kaufen bei globetrotter.de