Hier erfahren Sie alles über unsere Familie. Derzeit zählen wir vier Mitglieder.

 

Sybille Fleischmann, geb. Rudolf am 26.06.1984 in München

Sybille FleischmannJeder, der meinen Pass sieht, könnte mich für eine echte Bayerin halten. Doch der Einfluss meiner Vorfahren aus dem Allgäu konnte sich nur wenig gegen das nordische Blut durchsetzen, das in meinen Adern pulsiert. So werde ich für die Familie meines Mannes ewig eine Preußin bleiben, die den Tischgesprächen nur schwer folgen kann. Ich bin froh, dass es geschriebene Sprache gibt, die von Garmisch bis Hamburg jeder versteht!

Doch geschriebenes Wort kann noch mehr: Wissen vermitteln, die Phantasie anregen, Emotionen auslösen... ein faszinierendes Werkzeug.

Ich entdeckte meine Leidenschaft für's Schreiben schon früh und wünschte mir, irgendwann einmal damit Karriere zu machen.

Zunächst aber beendete ich die Schule und absolvierte ein Studium der Sozialpädagogik. Die Tinte auf meinem Diplom war kaum getrocknet, da fuhr ich mit Michael im VW-Bus nach Indien - eine prägende Erfahrung. Nur drei Jahre später schwangen wir uns auf zwei überschwere Reise-Fahrräder, um damit von München bis Kambodscha zu fahren. Wir sind die ersten, die diesen Trip mit zwei Hunden gemacht haben. 

Seitdem wohnen wir in Kambodscha und bereisen Südostasien - aber nicht immer nur per Fahrrad. Unser Reise-Leben liefert mir genügend Stoff, um darüber zu schreiben. Seit 2010 publiziere ich regelmäßig in verschiedenen Printmedien. 2011 habe ich mein erstes Buch über die VW-Bus-Reise nach Indien  veröffentlicht, vier Jahre später folgte das zweite Buch über unsere Radreise mit den Hunden. Dass ich unsere Abenteuer mit so vielen Menschen teilen kann, ist für mich die Erfüllung eines Traumes.

 

Michael Josef Fleischmann, geb. am 18.02.1973 in Cham (bayerischer Wald)

Bild 1328-cutIm beschaulichen Niederrunding, dem Ort meiner Kindheit, wurde nicht viel über ferne Länder gesprochen. Als ich mir mit etwa 12 Jahren eine Landkarte übers Bett pinnte, fragte meine Mutter im breiten bayerischen Dialekt: „San des die Alpen?“ Ich antwortete: „Naa, Mama, des is der Himalaya und wenn ich groß bin, dann fahr ich da hin." Diesen Jugendtraum konnte ich mir 2007 mit Sybille erfüllen: Unsere Reise mit dem VW-Bus nach Indien.

Zu Beginn meiner beruflichen Karriere habe ich eine Lehre zum Sportartikelfachverkäufer gemacht. Danach war ich bei der Bundeswehr, dort wurde ich zum Flugzeugmechaniker ausgebildet, Später rundete ich meine Laufbahn ab und machte ein Studium zum Handelsfachwirt. Doch mein Herz schlug schon immer für die große weite Welt. Seit meinem achtzehnten Lebensjahr bin ich als reisender Kaufmann unterwegs und war schon fast auf allen Kontinenten.

Seit ich Sybille getroffen habe, wünschen wir uns eine zweite Heimat in Asien. Dafür haben wir die Tour unseres Lebens gewagt. Die Ankunft in Kambodscha war ein Wendepunkt: Hier kann ich als Kaufmann arbeiten - außerdem ist es wunderschön. Bleiben wir doch für eine Weile dort ...

... und gründen eine richtige Familie! 

 

Maximilian Josef Fleischmann, geb. am 27.10.13 in Sihanoukville, Kambodscha und

Ludwig Michael Fleischmann, geb. am 25.05.2016 in Domazlice, Tschechien

 

Unsere zwei kleinen Racker haben unser Leben binnen kürzester Zeit so sehr verändert, wie es keine Reise jemals vermocht hätte. Wir sind froh und dankbar für jeden Tag, den wir mit ihnen verbringen dürfen. Es ist eine spannende Herausforderung, die Liebe zum Reisen mit unseren Kindern zu teilen. Wir möchten mit Ihnen die schönsten Plätze der Erde entdecken!

 

Max an seinem 3. Geburtstag 

max 3 geburtstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ludwig (7 Monate) und sein großes Vorbild 

max ludwig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einer der schönsten Anblicke für vielbeschäftigte Eltern:

k P1120259

 

 

 

 

 

 

 

Für immer in unseren Herzen:

Diu vom Jalandhar Beach, geb. am 05.02.07

Bild 862-cutIch bin eine kleine Mischlingshündin und habe die ersten vier Wochen meines Lebens an einem indischen Strand verbracht. Da ich von meiner Mama verstossen wurde, hätte ich es wohl alleine nicht geschafft. Seit März 2007 war ich bei den Fleischmanns und habe sogar einen deutschen Pass!

Mit Herrchen und Frauchen war ich viel auf Achse und freue mich ganz besonders, dass ich nicht in Deutschland leben muss, sondern in Asien, wo ich meinen Freiheitsdrang ausleben kann. Mein persönliches Paradies habe ich in Bangkok gefunden, wo ich schließlich bleiben durfte.

 

 

 

Gomolf, der vierzehnte, geb. am 02.07.06, gestorben am 11.10.2011


Bild 1284-cut

Ich war ein prachtvoller Rhodesian Ridgeback Rüde. In Afrika wurde meine Rasse für die Löwenjagd gezüchtet, daher werden wir auch Löwenhunde genannt. Heutzutage sind wir als familienfreundliche Personenschutzhunde bekannt.

Ich kam als letzter von vierzehn Welpen in Deutschland zur Welt und durfte schon mit Herrchen und Frauchen auf Reisen gehen, als ich gerade ein halbes Jahr alt war. Im Laufe meines Lebens bereiste ich insgesamt 22 Länder: Per VW-Bus, im Zug, auf dem Schiff, mit den eigenen Pfoten oder im Fahrradanhänger. Was für eine aufregende Zeit! Manchmal musste ich mein Famudel beschützen, denn unterwegs lauern viele Gefahren. Die Leute hatten Respekt vor mir, da ich gut gehorcht habe.

Unglücklicherweise habe ich mich in Kambodscha mit Leptospirose infiziert - eine Viruserkrankung mit sehr schlechten Überlebenschancen (trotz Impfung). Leider habe ich es nicht geschafft und starb innerhalb von zehn Tagen in Herrchens Armen. 

 

Gefällt Dir unsere Homepage? Benötigst Du noch etwas für Deine Ausrüstung? Klick zum Einkaufen auf einen unserer Partner-Links. So bekommen wir eine kleine Provision - und Du bezahlst keinen Cent mehr - Vielen Dank! :-)

Outdoor Ausrüstung kaufen bei globetrotter.de